Funktionierst Du nur noch oder lebst Du schon? Teil 2

Funktionierst Du nur noch oder lebst Du schon? Teil 2

7 Wege aus der Falle -
7 Möglichkeiten, wie Frauen in allen Lebensbereichen ihr Glück erschaffen können

Ich habe aufgezeigt, was Frauen ihrem Lebensglück in den Weg gestellt haben. Nun widme ich mich den 7 Wegen, die Frauen in ein glückliches Leben führen. d.h. Ich beschreibe, was Frauen brauchen, um den Weg zu ihrem Glück in allen Lebensbereichen frei zu machen und zu gehen.

Die Antwort ist im Grunde leicht : Wir müssen wiederentdecken, was Körper, Geist und Seele brauchen, um glücklich und ausgeglichen zu sein, wie wir glückliche Beziehungen und gesunden zwischenmenschlichen Kontakt ermöglichen können, wie wir Krankheiten , alte Wunden und Traumata heilen können, wie wir unseren Lebens-Sinn, unser „Heiliges Warum“ finden und damit eine Orientierung und Werte, die uns ermöglichen, neue Realitäten zu erschaffen.

Während die 7 Hindernisse, die wir dem Glück in den Weg gestellt haben, sich gegenseitig schwächen, bestärken die 7 Glückswege sich gegenseitig.
Wenn wir sie alle in unser Leben integrieren, kommen wir raus aus der Falle, mit ein wenig Zeit auch endgültig und nachhaltig. Der Ausgang aus der Falle liegt also in einem integralen (ganzheitlichen) Weg, der Körper, Geist, Seele. Gefühle, Bewusstsein und Beziehungen einbezieht. Ein Weg, der in die Tiefen unseres Unbewussten, in die Weisheit unseres Körpers genau so führt, wie in die Welt unserer Gedanken, Gefühle und Beziehungen. Denn dies sind die Quellen, mit denen wir unsere Wirklichkeit täglich erschaffen.

Hier also die 7 Türen, die Frauen aus der Falle führen:

1) Rückverbindung mit dem Körper, mit seinen ursprünglichen Lebensimpulsen, Instinkten, Bedürfnissen und Gefühlen, Rückverbindung mit der Quelle; Befreite Lebendigkeit

„Tu deinem Leib etwas Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“
Theresia von Avila

Es ist möglich und in unserer High-Speed-Welt sehr notwendig, Frauen zu zeigen, wie sie in tiefen Kontakt mit ihrem Körper, ihren ureigenen Instinkten, Gefühlen und Bedürfnissen kommen, sie zu ermutigen, für die Erfüllung ihrer Bedürfnisse zu sorgen. In einer Atmosphäre der Erlaubnis können Frauen sich trauen lebendig, wild, befreit und lustvoll zu sein, sich an die Weisheit und Kraft ihres Körpers zu erinnern und wieder spüren zu lernen, was ihr Körper braucht, was ihm gut tut.
Wenn Frauen wieder entdecken, sich genussvoll, frei und angenehm zu bewegen, tun sie ihrem Leib und ihrer Seele etwas Gutes, denn sie schütten Glückshormone aus, stärken ihre ursprünglichen Lebensfunktionen, ihre Vitalität, Sinnlichkeit und Lebensmotivation.
Dafür brauchen Frauen Spiel- und Entspannungsräume, wo sie sein können und mit allen Gefühlen willkommen sind, wo sie spielerisch und leiblich in Kontakt gehen mit sich und anderen…damit sind wir bei Tür Nummer 2.

2) Spiel- und Entspannungsräume zum Erleben unserer Spiel- und Funktionslust, wo alle Gefühle und Bedürfnisse erlaubt sind und wir einfach sein dürfen, wie wir sind

Der 2. Ausgang aus der Falle liegt in der Einladung zu Liebe und Spiel, denn diese sind die vergessenen Grundlagen des Menschseins[1]. In unser hochgradig zweckrationalen und kontrollierten Lebensweise haben wir uns von diesen ursprünglichen non-funktionalen Erfahrungsräumen weit entfremdet, was uns auf Dauer sehr schadet.
In einer Stresswelt wie dieser ist es überlebenswichtig, dass wir den Spiel- und Entspannungs-Modus stärken und uns darauf besinnen, dass es neben zielorientierter Bewegung auch die absichtslose gibt, die „just for fun“ gemacht wird. Diese finden wir in allen Aktivitäten, die in unserem Hirn die entspannten Alpha Wellen erzeugen, damit wir in den Zustand des „Flow“ kommen können. Dazu gehören u.a. genussvolle und gefühlvolle Bewegungen, Rhythmus, Tanz, Entspannung, Meditation, Spiel, Berührung, Massage.

Diese sollten wir täglich praktizieren und so unser Leben zu einem genussvollen Tanz werden lassen.

Im Flow fällt es leicht, das Herz zu hören, die eigenen Gefühle. Wünsche und Bedürfnisse zu spüren. Hier öffnen sich Räume, wo wir entspannt erforschen können, was uns glücklich macht, was uns die tiefste Freude bereitet und unser Herz zum Singen bringt. Wenn wir nur noch genau das tun, werden wir zur besten Version von uns selbst und dienen so uns selbst und anderen am meisten.

Hier ein kleiner Tipp: Wir können auch in alltäglichen, öffentlichen Situationen solche Erfahrungsräume öffnen, indem wir uns trauen, „öffentlich glücklich zu sein, zu singen, zu tanzen, zu lachen. Ein Flashmob ist eine solche vorübergehende Verzauberung des Alltags, die unsere Glücksfähigkeit wunderbar trainiert,denn:

„Das Revolutionärste, was wir heutzutage tun können, ist es öffentlich glücklich zu sein.“ (Patch Adams – Arzt und Begründer der Klinik-Clown-Bewegung)

[1] Vgl: Maturana / Verden-Zöller: „Liebe und Spiel – die vergessenen Grundlagen des Menschseins“

3) Destruktiver frühkindlicher Beziehungsmuster erkennen und ersetzen durch konstruktive ko-kreative Beziehungsarten
Heilsame Beziehungen erschaffen mit gesundem zwischenmenschlichem Kontakt

Wenn wache, bewusste Frauen sich zusammentun, können sie sich unterstützen, ko-abhängige und süchtige Verhaltensweisen zu erkennen und aufzulösen. Mit Hilfe einer professionellen Begleitung, durch Selbstbeobachtung und durch die Resonanz der anderen in einem solchen Feld wird es möglich, die eigenen destruktiven Muster zu durchschauen und abzulegen. Dann können authentische ko-kreative Beziehungen entstehen, in denen wir gemeinsam spielerisch-absichtslos, gesunden Kontakt zu uns selbst und anderen herstellen und so alles bekommen, was wir in Beziehungen wirklich brauchen und uns wünschen.

4) Entscheide dich für dein Glück! - Das richtige Mindset für unser Glück erschaffen- Begrenzende Überzeugungen zu dem Thema : „Lebensglück“ erforschen und loslassen, bzw. durch förderliche ersetzen

Unsere Glaubenssätze wirken wie eine Brille auf unsere Wahrnehmung und entsprechend auf das, was wir als persönliche Wirklichkeit erleben. Wenn Frauen beginnen das zu erkennen, können sie sich fragen, was sie gerne erleben möchten. Sie können fühlen, welche Wünsche und Ziele sie haben und daraus Glaubenssätze formulieren, die genau dieses Erleben ermöglichen. Mit anderen Worten:

lndem Frauen es wagen das für sie Richtige zu wünschen, eine freie Vision von sich selbst und ihrem Leben zu entwickeln, bekommen sie Orientierung und ihr Leben bekommt eine selbst gewählte Richtung.

Welche Wirklichkeit möchtest du erschaffen? UND:
Welches Mindset brauchst du, um diese Wirklichkeit zu manifestieren?

Wenn du täglich beobachtest, welche Glaubenssätze über dich selbst, die anderen, das Leben in dir auftauchen und unterscheiden lernst, ob sie für deine Ziele hilfreich, oder begrenzend sind, dann kannst du begrenzende Überzeugungen (z.B. lch bin nicht gut genug) verwandeln in förderliche.

Du erkennst, wie du dich selbst klein hältst und sabotierst und kannst jetzt bewusst wählen, dich in deine eigene Größe wachsen zu lassen.
Du wirst staunen, was das ausmacht, vor allem dann, wenn du es täglich mit allen möglichen Glaubenssätzen praktizierst, die in dir auftauchen.
Du wirst eine neue Wirklichkeit erschaffen.

 

4.1 Die richtigen Fragen stellen als schöpferische Strategie

Unser Geist ist wie Google. Gib ihm eine Frage und er sucht Antworten. Er ist hungrig nach Aufgaben und Informationen, deshalb ist es sehr wichtig darauf zu achten, womit du ihn fütterst, bzw. welche Aufgaben und Fragen du ihm stellst.

Wenn du dich fragst: „Wie konnte mir das nur wieder passieren?“, bekommst du eher destruktive Informationen, während die Frage: „Was kann ich tun, damit es beim nächsten Mal gut läuft?“ deinen Geist ganz andere Informationen finden lässt.

Wenn du kraftvolle Fragen stellst, kommen aus deinem Unbewussten die richtigen Antworten, die dich stärken und voranbringen.

Hier sind drei meiner Lieblingsfragen:

  • Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?
  • Was würde die Liebe tun?
  • Wofür bin ich dankbar?

Finde deine Lieblingsfragen!

5) Selbstwert, Selbstliebe, Selbstbewusstsein wirkungsvoll stärken

ln Resonanz mit anderen Frauen und mit Hilfe sehr wirkungsvoller Übungen wird es möglich, die eigene Angst in Mut und Kraft zu verwandeln und uns gegenseitig zu ermutigen, jeden Tag mehr die selbst gewählt Wirklichkeit zu manifestieren.

Sind wir Frauen einmal erwacht und in unterstützenden Kreisen, können wir unser Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl dauerhaft stärken!
Wir können uns für unser Glück entscheiden und dafür, uns als Frauen zu lieben, wie wir sind .

Wir können bewusst weibliche Aufgaben und Qualitäten wertschätzen und unsere Selbstliebe stärken. Gerade die Wertschätzung des Weiblichen und die Hingabe an das weibliche Erleben hat hier eine Schlüsselfunktion, denn unsere Welt und das Leben von Frauen und Männern krankt an einer jahrelangen Abwertung und Unterdrückung weiblicher Qualitäten, wie Empfinden, Empfangen, Fühlen, Sein, Verstehen, Fürsorge, usw.

Demnach brauchen wir Räume, in denen weibliche Qualitäten gestärkt, gelebt und aufgewertet werden. Räume der spielerisch-leiblichen, sinnlich-empfindenden und absichtslosen Begegnung und Bewegung (vgl. 2.)

6).Mein „Heiliges Warum! finden, das, was durch mich auf die Welt will, wozu ich geboren bin. Den Sinn meines Lebens.

In diesen leiblich-spielerischen Erfahrungen, wenn wir selbstvergessen tun, was wir gerade fühlen, wonach uns gerade ist, finden wir das Tor zu unserem „Heiligen Warum“. Zahlreiche erfolgreiche Coaches sehen in der Verbindung zu deinem „Heiligen Warum“ , deinem tieferen Lebenssinn, deiner Motivation zu leben die wesentliche Grundlage für ein glückliches und erfülltes Leben . Wenn Frauen dem nachgehen, was ihnen tiefe Freude bereitet, dann finden sie irgendwann diesen heiligen Beweggrund ihres Daseins und gewinnen so Orientierung, eigene Werte und Ziele, für die es sich lohnt zu gehen.

Auf dieser Grundlage können sie eine freie Wahl treffen, wie sie ihre Rollen leben wollen. Sie müssen nicht mehr auf traditionelle Rollen zurück greifen, oder das Gegenteilige machen, sondern können das Eigene finden.

 

Dabei hilft ihnen die Beschäftigung mit ihrer kollektiven Prägung, mit  archetypischen Kräften, um eine gesunde Balance und Selbstregulation zwischen den unterschiedlichen Lebensbereichen „Kinder, Familie, Partnerschaft, Freundschaft“ einerseits und „Arbeit, Karriere, Projekte,Visionen“ andererseits zu finden.
Opfer sein ist spätestens hier nicht mehr wirklich möglich. Im Gegenteil.

 Frauen können hier frei und eigenverantwortlich handelnd ihrem „Heiligen Warum“ folgen. Dabei können sie ihre schöpferische Kraft neu entdecken und lernen, wie sie mit ihr genussvoll und entspannt eine selbst gewählte Wirklichkeit erschaffen können.

Stell dir eine Welt vor, in der jede/r das macht, was er/ sie am besten kann und wo er am meisten Freude hat? Und sein darf, wie er/ sie ist – aber auch werden wie er sein will!?
Wäre dies nicht zwangsläufig eine glückliche, zufriedene und friedliche Welt?

7) Heilung, bzw. Heilungsunterstützung bei Zivilisationskrankheiten und alten Traumata auf emotional-leiblich-sinnlicher Ebene

„Der Mensch ist des Menschen Arznei.“ –  hat schon Paracelsus erkannt. Wir heilen uns gegenseitig , indem wir uns mit Achtsamkeit, Genuss und Entspannung liebevoll begegnen, Massage, und heilsame Berührung austauschen und damit alte Verletzungen und Traumata (z.B aus sexuellem und emotionalem Missbrauch, Verlassenheitserlebnisse, usw) aus unseren Zellen streicheln. Hierfür gibt es zahlreiche Heilrituale, z.B die Schossraumheilung.

Im genussvoller Bewegung, Begegnung und Berührung liegt der Schlüssel zu einer heilen, integrierten und gesunden Lebensweise für Frauen (und Männer) . 

Wenn du deine Glücksfähigkeit in deinem Leben nachhaltig stärken und voll entfalten willst, wenn du all die Hindernisse beseitigen willst, die du deinem Glück in den Weg gestellt hast, dann melde dich jetzt gleich an für ein Erstgespräch mit Antje.
Sie kann dir innerhalb von 45 Minuten aufzeigen, wie sie dir helfen kann, dein Glückspotenzial voll zu entfalten und damit Fülle und Wohlstand auf allen Ebenen zu erleben.

Diese Artikel konnten dir helfen und einen Weg zum Glück vermitteln? Dann lass uns doch zusammen darüber sprechen, was noch alles möglich ist.

Menü schließen